Computerspiele – Museum

Computerspiele – Spaß im Museum

Computerspiele Museum Berlin

Sie dachten, Computerspiele bekommt man nicht im Museum zu sehen? Falsch, denn in Berlin an der Karl-Marx-Allee wurde im Jahr 1997 ein Computerspiele Museum eröffnet. Bis zum Jahr 2000 wurden hier Tag für Tag Computerspiele ausgestellt, die man heute leider nur noch teilweise vor Ort erkunden kann, mehr Möglichkeiten bieten sich aber online. Persönliche Führungen durch das Computerspiele Museum finden nur noch am Wochenende statt, wobei Gruppen von nicht mehr als zwanzig Personen durch das Museum geführt werden. Eine Stunde lang wird die Geschichte und Entwicklung von Computerspielen erzählt, die immerhin schon mehr als sechzig Jahre andauert. Die Führungen werden immer in deutsch abgehalten, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig, man kann also Samstags und Sonntags einfach hinfahren. Der Eintritt beträgt nur vier Euro je Person, Familien werden für fünf Euro durch das Museum geführt. Zu vielen Computerspielen werden interessante und lustige Geschichten erzählt, man lernt eine Menge über die Rasse „verspielter Mensch“. Langeweile kommt ganz sicher nicht auf.

Feiern im Computerspiele Museum

Besonders schön für Kinder ist ein Kindergeburtstag im Computerspiele Museum! Die Feier für die Kleinen dauert zwei Stunden und ist mit viel Spaß und Aktion verbunden! Zusammen mit Mario und Pikatschu reist man durch die bunte Welt der Computerspiele, Höhepunkt der Party ist eine Rallye, bei der die Kinder auch eine Urkunde erhalten. Nach der spannenden Kinderführung durch das Museum wird entspannt bei leckerem Kuchen, der lustigen Computerspiele Figuren nachgebildet wurde, zu trinken gibt es Kinder-Drinks vom Feinsten! Zum Abschied erhalten alle Kinder eine Master-Urkunde. Eine tolle Idee, oder? Den Kindergeburtstag im Computerspiele Museum kann man direkt online buchen oder auch telefonisch, hier erfährt man auch den Preis und das Datum der Feier. Termine sollten mindestens eine Woche im Voraus gebucht werden.

Leave a Reply